Modelle

TFP Shootings, Anforderungen, Ablauf, …

TFP, was ist das überhaupt?

Es bedeutet, das Model und Fotograf gemeinsam eine freie Arbeit machen, ohne dass dabei Geld von der einen zur anderen Seite fließt. Es bedeutet also nicht, „Bilder abgreifen für lau“. Als Model bezahlst du zwar nicht den Fotografen, aber du musst etwas leisten, damit auch der Fotograf etwas von dem Ganzen hat. Geben und Nehmen müssen also ausgeglichen sein.

Bis etwa Ende Juli 2017 habe ich verhältnismäßig viel TFP gemacht, aus zeitlichen Gründen ist dies jedoch aktuell nicht möglich.

Was erwarte ich von einem TFP Model?

Weiterlesen»

Aufnahmebereiche

Welche Aufnahmebereiche gibt es und was bedeuten diese für das Model?

Weiterlesen»

TFP – was ist das?

Der Begriff TFP stammt noch aus der analogen Fotowelt und bedeutet Time for Prints – also Zeit gegen Abzüge. Heutzutage wird ersatzweise auch gern von Time for Pictures gesprochen. Die Bedeutung ist dieselbe: Jeder bringt seine Zeit ein, keiner bezahlt den anderen.

Aber warum macht man das?

Weiterlesen»

Model Guide

Was macht eigentlich den Unterschied zwischen einem normalen Fotokunden und einem Model aus? Oder anders herum: wie wird man zum Model?

Weiterlesen»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen